faszientherapie typaldosOsteopathische Faszienbehandlung


Was bedeutet FDM?
Das Faszien-Distorsions-Model (FDM) /Manuelle Therapie nach Typaldos ist eine relativ junge aber sehr effektive Behandlungsmethode bei akuten oder chronischen Schmerzen des Bewegungsapparates.

Was sind Faszien?
Faszien sind ein Sammelbegriff für alle Strukturen mit Bindegewebe, z.B. Organ-, Muskel- und Nervenhüllen, die den gesamten Körper wie ein Netz durchziehen. Auch Bänder, Sehnen und Gelenkkapseln gehören zu den faszialen Strukturen.

Was ist die Funktion der Faszien?
Faszien sind eine Verbindung zwischen Knochen und Muskeln im Bewegungsapparat und dienen hier zur Kraftübertragung. Sie schützen die inneren Organe, ermöglichen aber gleichzeitig Beweglichkeit dieser.

Welche Rolle spielen Faszien bei akuten und chronischen Schmerzen?
Die neuesten wissenschaftlichen Untersuchungen belegen, dass die Ursache akuter und chronischer Rücken- und Gelenkschmerzen sehr häufig auf eine Funktionsstörung der Faszien zurückzuführen ist.
Verklebungen, Verrenkungen oder dauerhafte Fehlbelastungen führen oft zu starken Schmerzen. Die Faszien haben ca. 80 Mal mehr Schmerzrezeptoren als z.B. Muskeln. Das ist auch der Grund, weshalb eine Faszien-Behandlung oft spontan zu einer sehr deutlichen Schmerzlinderung führt.

faszientechnik

Bei welchen Beschwerden kann FDM angewendet werden?

  • Verletzung der Muskulatur
  • Kopfschmerzen/Migräne
  • Schwindel/ Gleichgewichtsstörungen
  • Schulter-/Nackenschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Ellenbogen- und Handschmerzen
  • Hüftschmerzen
  • Knieschmerzen
  • Fußschmerzen
  • Sportverletzungen